Archiv für den Monat: Mai 2014

Bewerbungs – Video! Bewerbung auf den Job „Mutter“.

Bewerbungs – Video!

Bewerbung auf den Job „Mutter“, geht das?

Kann man sich auf den Job „Mutter“ eigentlich bewerben? Bisher habe ich noch nichts davon gehört aber ein sehr interessantes Video darüber gefunden.

.

Schaut mal rein, Ihr werdet staunen wie der Job einer Mutter in diesem Bewerbungsvideo  beschrieben wird. Dies ist ein Fake-Bewerbungsvideo einer amerikanischen Firma die, angeblich, einen „hochwichtigen“ Job zu vergeben hat. Natürlich nur für jemanden mit besonderem Verantvortungsbewußtsein.  Der Haken: Bei einer ununterbrochenen Arbeitszeit, für überhaupt kein Geld!

.

Das Seltsame ist, es haben sich sogar Bewerber gemeldet aber keiner kam darauf um was es sich bei diesem Job handeln könnte. Kein Urlaub, Tag und Nacht wachsam sein, alles Können und keine Bezahlung…

.

Ein einmaliges Video ich finde es toll und es scheint als ob sich auf diesem Sektor, endlich, etwas tut.

Bewerbung auf den Job „Mutter“!

.

Quelle cardstore/ auf http://www.youtube.com/watch?v=HB3xM93rXbY

.

Ein Lob an alle Mütter und besonders an meine. Sie hat alles gegeben und dafür danke ich ihr. Auch wenn die Zeiten manchmal nicht so rosig waren, denn es gab auch viel Stress. Heute, ich bin selber Mutter, verstehe ich vieles besser. Erst jetzt weiß ich es zu schätzen was es heißt ein Kind groß zu ziehen. (Das hoffe ich zumindest..)

.

Ein Kind groß zu ziehen ist eine Lebensaufgabe (von wegen Job) und bedeutet kontinuierlich dran zu bleiben. Das ist nicht immer leicht.

.

Eine Mutter muß/sollte alles können, Kinder erziehen, Liebe geben, Ärztin sein, Spielkamerad, Freundin, manchmal muß sie auch Vater sein, sie muß Waschen, Kochen, Putzen, Nähen, Lehrerin, Vorbild und was weiß ich noch alles sein.

.

Meine Mutter hat uns täglich, (x-mal) für die Schule, gweckt und uns unser Frühstück gemacht, egal wie anstrengend wir waren. Sie hat ihr Bestes gegeben. Hat ihr Leben lang gearbeitet (bis sie 70 Jahre alt wurde) und  nicht viel Anerkennung bekommen, schon gar kein Geld für ihre Leistung als Mutter von drei Kindern. Warum eigentlich nicht? Ich finde diesen Zustand sehr traurig.

.

Sind es denn nicht die Mütter  welche es in der Hand haben den Nachwuchs zu prägen? Dem Kind beizubringen was Liebe, Respekt und Selbstwertgefühl bedeuten?  Ihm das Gefühl geben sicher zu sein und geliebt zu werden. Und natürlich hat sie die, schwere, Aufgabe dafür zu sorgen das der Spößling in der Gesellschaft zurecht kommt.

.

Mütter müssen besser unterstützt werden vom Staat. Wie sonst soll eine vernünftige Nachkommenschaft für unseren Planeten hervorgebracht werden? Doch Mütter werden gezwungen schnell wieder in den Beruf zurückzukehren oder sich einen Job zu suchen. Wenn das überhaupt möglich ist. Eine Mutter hat, erwiesenermaßen, kaum Chancen auf dem Arbeitsmarkt.  Um acht Stunden auf dem Arbeitsmarkt präsent sein zu können, werden Mütter oftmals gezwungen die Kinder früh in die Krippe oder zu einer Tagesmutter zu gebe. Wo sie dann von Fremden und nicht von den eigenen Eltern erzogen werden können. Das ist doch paradox! Warum bekommt man denn ein Kind, wenn es dann sowieso von Fremden erzogen werden soll? Ich will nicht weiter abschweifen, könnte mich tierisch in dieses Thema hereinsteigern. Lassen wir lieber das Video auf uns wirken.

.

Dieses Video zeigt das der Job einer Mutter einer der wichtigsten ist und noch nicht einmal vergütet wird. Das Einzige was eine Mutter(die Eltern) sich als Belohnung erhoffen kann ist, dass ihre Kinder nie vergesssen werden dass sie Eltern haben und deren Liebe erwidern! Bis zum bitteren Ende!! Das ist sicher die schönste Belohnung.

.

Mama, ich danke Dir für alles.

  • Twitter
  • del.icio.us
  • Digg
  • Facebook
  • Technorati
  • Reddit
  • Yahoo Buzz
  • StumbleUpon