Betrug! Mutter erschleicht sich Kinderbetreuungsgeld.

Betrug! Mutter erschleicht sich Kinderbetreuungsgeld.

.

Eine Mutter (28) fälschte zwei kinderärztliche Bestätigungen und erschlich sich   somit das Kinderbetreuungsgeld. Sie erschien einfach nicht zu den anberaumten Untersuchungs-Terminen für ihr Kind. Damit dieses Verhalten nicht auffiel fälschte sie, laut Staatsanwaltschaft, mit einem nachgemachten Arztstempel zwei Untersuchungsbestätigungen des Kinderarztes.

.

Am kommenden Dienstag muß sich diese Mutter aus Oberkärnten nun zu dem Vorwurf der Fälschung äußern. Die Staatsanwaltschaft will klären warum es überhaupt zu solch einem Betrugsversuch kommen konnte.

.

So wie es scheint, drohen der Mutter bis zu drei Jahre Haft wegen schweren Betruges.

.

Diese kinderärztlichen Untersuchungstermine sind fest vorgeschrieben und stehen mit zeitlicher Angabe auf dem Mutterpaß. Schon allein die Impfungen sind sehr wichtig und sollten unbedingt eingehalten werden. Das Jugendamt nimmt diese Regelung sehr genau.

.

Wird ein Termin nicht eingehalten sendet die Stadt (Jugendamt) kurze Zeit später einen Brief an die Eltern um zu klären warum der Termin nicht wahrgenommen wurde. Sollte nach einer Frist immer noch keine Untersuchungsbestätigung vom Arzt vorliegen wird ein Besuch des Jugendamtes in der elterlichen Wohnung anberaumt. Hier wird sich dann vor Ort ein Bild über den Gesundheitszustand des Kindes gemacht. Außerdem wie die Familie lebt und wie sich um das Kind gekümmert wird. Kurz, ob alles „Ordnungsgemäß“ abläuft und ob das Kind in dieser Familie gut aufgehoben ist.

.

Ich kann nur sagen, Gott sei dank fiel dieses Vergehen auf. Und, wie gut daß das Jugendamt sich automatisch einschaltet.

.

Man kann nie genau wissen wie Eltern mit einem Kind wirklich umgehen. Was kann eine Mutter dazu bewegen das eigene Kind nicht zu den ärztlichen Untersuchungen zu bringen? Ist das zuviel verlangt? Was waren die Gründe der Mutter für einen solchen Betrug.

.

Die Untersuchungen sind doch kostenfrei. Warum hat man überhaupt ein Kind wenn man es nicht pflegen kann oder will?

.

Sobald es ein Urteil gibt werde ich es hier Posten. Bis dahin

.

lg. Sue

  • Twitter
  • del.icio.us
  • Digg
  • Facebook
  • Technorati
  • Reddit
  • Yahoo Buzz
  • StumbleUpon
Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*